Rhodinierter Silberschmuck

Was bedeutet eigentlich „Silber Rhodium“?

Bei vielen schönen silbernen Schmuckstücken steht in der näheren Beschreibung „rhodiniertes Silber“ oder „Silber Rhodium“. Aber was heißt das? Handelt es sich vielleicht um „rohes“ Silber? Oder um „in Rhodium eingepacktes“ Silber? Der Begriff sorgt immer wieder für Verwirrung und wir möchten diese nun endlich aus dem Weg räumen. Und ja, letzteres trifft sogar mehr oder weniger zu. Zum näheren Verständnis erklären wir Ihnen kurz, was es mit dem Edelmetall Rhodium und dem Begriff des „rhodinierten Silberschmucks“ auf sich hat.

Was ist Rhodium?

Rhodium ist schlicht und einfach ein Edelmetall, das der Gruppe der Platinmetalle angehört. Es besitzt einen schönen Glanz, der farblich ein wenig dunkler ausfällt als reines Silber. Daher wird Rhodium in der Schmuckbranche häufig zur Veredelung von Silberschmuck eingesetzt. Das weiche Metall wird galvanisch mit einer sehr dünnen Schicht aus Rhodium überzogen. Diesen Prozess nennt man „Rhodinieren“. Es entsteht also „rhodiniertes Silber“.

Sinkt der Wert des Silbers durch das Rhodinieren?

Nein. Im Gegenteil: Rhodium ist ein sehr seltenes und damit höchst wertvolles Edelmetall. In seiner Beschaffung kostet es mehr als Gold und ist daher sogar deutlich wertvoller als das Silber selbst. Der Wert eines silbernen Schmuckstückes wächst durch den Rhodium-Anteil daher sogar.

Und worin liegen die Vorteile des rhodinierten Silbers?

Nun wiederum drängt sich die Frage auf, wieso Sie mehr Geld für rhodiniertes Silber zahlen sollten? Wäre es dann nicht sinnvoller, das reine Silber zu einem günstigeren Preis zu kaufen? Nein, denn der Prozess des Rhodinierens wird nicht ohne Grund seit vielen Jahren in der Schmuckbranche angewandt und stetig weiterentwickelt. Zum einen ist Rhodium ein sehr hartes Metall, das die Kratzfestigkeit und die Oberflächenstruktur der Schmuckstücke nachhaltig verbessert. Zum anderen wird ein Anlaufen des Silbers verhindert. Das Rhodium ist sehr gut hautverträglich, sodass es auch von Allergikern getragen werden kann, die mit Silberschmuck Probleme haben.

Also Schmuck aus Silber oder lieber rhodiniert?

Im Endeffekt liegt diese Wahl bei Ihnen und ist reine Geschmacksache. Das rhodinierte Silber weist einen dunkleren Farbton auf und lässt sich besonders gut zu Schmuck aus Edelstahl kombinieren, zum Beispiel einem süßen Kettenanhänger. Die Entscheidung für oder gegen rhodinierten bzw. den klassischen Silberschmuck liegt bei Ihnen, nur eine Kombination der beiden möchten wir nicht empfehlen. Denn der Farbunterschied zwischen reinem und rhodiniertem Silber ist dann doch zu auffallend. Werfen Sie doch einfach einmal einen Blick in unseren Shop, überzeugen sich selbst von den Unterschieden und entscheiden sich für Ihren Favoriten.

Link : Schmuck aus Silber // Schmuck aus Silber Rhodium

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?